Dienstag, Dezember 5, 2023
StartAllgemeinEin Blick auf die Entwicklung des mobilen Gamings

Ein Blick auf die Entwicklung des mobilen Gamings

Nur wenige Menschen können sich heutzutage ein Leben ohne Smartphone vorstellen. Die mobilen Alleskönner begleiten uns im Alltag und führen uns in die große weite Welt des Internets. Dadurch ermöglichen sie uns auch den Zugang zu zwei erfolgreichen Gaming-Branche, die uns Unterhaltung für unterwegs unabhängig von Ort und Zeit garantieren: das Mobile Gaming und das iGaming. 

Die ersten mobilen Games

Die ersten Mobile Games kamen auf den Markt, lange bevor die Mobiltelefone smart wurden. Die erste Veröffentlichung, die flächendeckend die Aufmerksamkeit der Handynutzer ergatterte, war das Geschicklichkeitsspiel Snake. Nokia brachte sein bekanntestes Game 1997 heraus. Es war auf Nokia-Funktionstelefonen vorinstalliert und lud die Menschen mit einer simplen Spielidee zum Zocken ein: Man musste eine Schlange zum Füttern über das Display jagen, ohne dass sie sich dabei in den eigenen Schwanz biss. Der Markterfolg von Snake in den folgenden Jahren ermutigte mehrere Hersteller mobiler Geräte zum Einführen von vorinstallierten Spielen. Dabei waren die damaligen Handys noch simple mobile Geräte mit einer gewöhnlichen Tastatur und piepsender Tonausgabe. Selbst die SMS-Funktion war noch sehr selten anzutreffen. 

Zu Beginn der 2000 wurden neue Handys mit ausgereiften technischen Spezifikationen veröffentlicht. Diese unterstützten herunterladbare Anwendungen inklusive Games und vereinfachten den Zugang zu Internetspielen. Dieser Trend unterstützte die Games-Vielfalt und lud mehr Menschen zum Zocken am Handy ein.

Die Einführung des Smartphones 

2007 stellte Steve Jobs der ganzen Welt Apple's iPhone vor und leitete sowohl für die allgemeine IT-Welt als auch für die Gaming-Branche eine neue Ära ein. Spielehersteller jeder Größe besaßen nun ein Standardmittel für die Entwicklung und Veröffentlichung von Games für das Handy. Dazu kamen neue Smartphone-Modelle sowie App Stores auf den Markt und boten Interessierte unterschiedliche Gaming-Tools und Spiele an. Der Aufstieg des Mobile Gamings begann. Auch iGaming profitierte von dieser Entwicklung. Denn das Smartphone verschaffte den Internetnutzern nun einen schnellen Zugriff auf Casino-Webseiten. Der Sektor ist im Grunde die digitale Neuerfindung der traditionellen Casinospiele. Er bietet Würfel- und Kartenspiele sowie verschiedene Slots im digitalen Format der Vegas Casino. Bei der Einbettung der Klassiker in die Online-Welt wurde das traditionelle Gameplay beibehalten, aber die Vorzüge des Internets wie einfacher Zugang, schnelle Kommunikation und weltweite Vernetzung zur Modernisierung der Angebote ausgenutzt. 

Mobiles Zocken heute 

Dank des Smartphones wuchs von Jahr zu Jahr die Anzahl der Menschen, die über ihre Handys Zugang zu Mobile Games und Internetspielen suchten, um ihre Freizeit mit Spielspaß zu füllen. Mittlerweile haben Smartphones Personal Computer hinsichtlich der alltäglichen Internetnutzung überholt und sind zur populärsten Spieleplattform auf dem Markt aufgestiegen. In Bezug auf Vielfalt kann kaum eine Branche mit Mobile Gaming konkurrieren. Ob Klassiker wie Tetris, VR-Games wie Pokémon Go oder das schnelle Rätselspiel wie Candy Crush Saga, es gibt heutzutage zigtausende Möglichkeiten Spiele auf dem Handy zu spielen. Dementsprechend breit gefächert ist die Zielgruppe des Mobile Gamings, was sich positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt. 

Inzwischen erwirtschaften Mobile Games 50 % der globalen Gaming-Einnahmen. 2022 erreichten sie einen Umsatzwert von etwa 92 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich dazu generierten Konsolenspiele nur rund 52 Milliarden US-Dollar, während PC-Spiele nur einen Gewinn von etwa 38 Milliarden US-Dollar schafften. Die beliebtesten Genres der Mobile Gamer waren im letzten Jahr dabei Rollenspiele, Strategiespiele und Puzzlespiele. Die populärsten Spiele laut der Downloadzahlen waren Subway Surfers von SYBO und Kiloo Games, Stumble Guys von Scopely und Roblox von Roblox Corporation. Das iGaming ist im Kontrast dazu ein etwas kleinerer Markt. Sein Wert wurde für 2022 auf 81 Milliarden US-Dollar geschätzt. Doch auch das iGaming profitiert deutlich von der flächendeckenden Nutzung des Smartphones. Für 2023 erwarten Experten erneut sowohl im Bereich Mobile Gaming als auch im Gaming Rekordzahlen, da die Branchen vor allem in Afrika und Lateinamerika ihre Konsumentenzahlen steigern werden.

Die Umsatzzahlen und die Prognosen zeigen deutlich, dass mobiles Spielen dank der Erfindung des Smartphones die Gaming-Branche dominiert. Die smarten Geräte erleichtern uns den Zugang zu Mobile Games und Internetspielen, sodass wir bei Wunsch jederzeit unsere Freizeit mit unterschiedlichen Spielen gestalten können. Und die Fortentwicklung der Smartphones geht weiter. Jedes Jahr werden verschiedene Highlights veröffentlicht, welche die Gaming-Erfahrung am Handy verbessern. Mobile Gamer können auch für die Zukunft auf spannende Gaming-Momente für unterwegs hoffen. 

Bild: https://pxhere.com/de/photo/1265489, https://pxhere.com/de/photo/565223

Martin
Martinhttps://techpill.de
Martin ist leidenschaftlicher Technikfreak und beschäftigt sich am liebsten mit Smartphones und Tablets. Am liebsten berichtet Martin über aktuelle Leaks und News rund um den Smarpthone Bereich.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Beliebt

Recent Comments

0
Would love your thoughts, please comment.x