Montag, Juni 27, 2022
StartAppleNvidias GeForce Now jetzt mit 1600p Streaming für M1 MacBooks

Nvidias GeForce Now jetzt mit 1600p Streaming für M1 MacBooks

Bild: Pixabay

Der Haken dabei: Nur für die aktuell teuerste Version von GeForce Now verfügbar. Somit sind für die 1600p 99,9€ für 6 Monate nötig.

Doch was ist überhaupt GeForce Now? Genau wie mit Google Stadia kann man mit GeForce Now Computerspiele auf den PC streamen. Und das auch ohne, dass Eurer PC für die normale Version leistungsstark genug wäre. GeForce Now ist somit quasi das Netflix für Spiele. Aus diversen Datenzentren streamt ihr somit Spieleinhalte aus der Cloud.

Gerade in den aktuellen Zeiten des Halbleitermangels klingt das Modell des Spiele-Streaming sehr interessant.

Spiele-Streaming hat auch Nachteile

So verlockend das Angebot auch klingt, gibt es zwangsläufig auch negative Aspekte in der Streaming-Welt. Zum Beispiel kommt es aufgrund von Latenzzeiten, Verbindungsproblemen oder der Überlastung von Bandbreiten zu Verzögerungen im Spiel. Zudem werden aktuell noch nicht alles Spiele unterstützt. Ein weiterer Punkt ist aktuell noch der Preis sowie die Dauer der einzelnen Sessions. Die aktuell teuerste Version kostet für 6 Monate 99,9€. Eine Session, also wie lange ihr am Stück zocken könnt, ist bei der teuersten auf 8 Stunden, bei der kostenlosen Version auf 1 Stunde begrenzt, bevor ihr euch nochmalig einloggen müsst.

Für MacBook Air und MacBook Pro Nutzer gab es ein weiterer Nachteil, denn die aktuelle „Standardauflösung“ spiegelt ein Seitenverhältnis von 16:9 wider. Die MacBook-Reihe allerdings basiert auf 16:10.

Streaming auf dem MacBook: Probleme mit der Auflösung

Die MacBook-Modelle besitzen eine native Auflösung von 2560×1600 (16:10). Bei Laptops, welche mit Windows ausgestattet sind, haben in den meisten Fällen eine Auflösung von 2560×1440 (16:9). Somit mussten GeForce Now-Mitglieder, welche mit einem MacBook spielten auf die geringere Auflösung zugrückgreifen, was somit technisch gesehen unschärfer war.

Doch nun kündigte Nvidia am Donnerstag die neuste Version von GeForce Now (2.0.36) an. Zu dieser Version gehört dann unter anderem, dass MacBooks nun mit 1600p spielen können. Dies ist allerdings nur auf der teuersten Version möglich. Die RTX 3080-Stufe kostet 99,9€ für sechs Monate.

Zusätzlich ist auf der RTX 3080-Stufe eine Spielsession von 8 Stunden möglich. Des Weiteren ist eine Framerate von bis zu 120fps sowie 4k-Unterstützung. Als kleines Präsent legt Nvidia derzeit Crysis Remastered bei.

Was bleibt noch zu sagen? Die neusten MacBook-Pros werden nicht erwähnt. Diese haben zum Beispiel eine Auflösung von 3024×1964 (14-Zoll). Somit wäre dies ein Seitenverhältnis von 15,4:10. Das wäre also wieder ein Dämpfer für die MacBook-Spieler unter uns.

Quellen: Im Bericht gekennzeichnet

Michaelhttp://techpill.de
Michael ist speziell der Computerbranche sehr verbunden. Er beschäftigt sich am liebsten mit Laptops, Ultrabooks und alles rund um die PC-Technik. Michael berichtet sehr gerne über kommende Technik, Trends und aktuelle Produkte.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x