Donnerstag, Dezember 1, 2022
StartComputerSurfshark VPN im Test

Surfshark VPN im Test

Seien wir ehrlich, das Internet wird nicht sicherer – zumindest nicht von alleine. Von Cyberangriffen über geografisch eingeschränkte Inhalte bis hin zur Geschwindigkeitsdrosselung durch Internetanbieter gibt es ständige Hürden und Eindringlinge, mit denen sich Nutzer täglich auseinandersetzen müssen. Aus diesem Grund erkennen immer mehr Nutzer den Wert, den der VPN-Schutz bietet.

Ein Anbieter, der derzeit Wellen in der VPN-Branche schlägt, ist Surfshark VPN. Surfshark VPN wurde 2018 auf den Markt gebracht und wirbt mit einer vielseitigen, sicheren Plattform, der Tausende vertrauen. Doch wie schneidet Surfshark ab?

Wie sicher ist Surfshark VPN?

Surfshark VPN packt eine Menge in seinen Dienst. Zusätzlich zu den Standardfunktionen wie einem Kill Switch und Auto-Connect gibt es eine Handvoll Extras, die es wert sind, hervorgehoben zu werden.

MultiHop

Surfshark bietet eine DoubleVPN- (oder Multi-Hop-) Funktion, die es Benutzern ermöglicht, sich mit zwei verschiedenen Servern zu verbinden, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen.

Multihop von Surfshark

Surfshark bietet 14 Multi-Hop-Verbindungen an, wobei Kanada-USA, Großbritannien-Frankreich und Deutschland-Singapur einige der beliebtesten Optionen sind.

CleanWeb

CleanWeb ist die Werbeblocker-Funktion von Surfshark, die normalerweise deaktiviert ist, wenn ein Benutzer die App herunterlädt. Einmal aktiviert, blockiert CleanWeb unerwünschte Werbung, so dass Benutzer Seiten schneller laden können, während sie lästige, aufdringliche Werbung vermeiden. CleanWeb läuft auf Windows-, Android- und macOS-Geräten sowie in den Chrome- und Firefox-Browsererweiterungen von Surfshark.

Bypasser

Bypasser ist die Art und Weise, wie Surfshark das Split-Tunneling nutzt. Mit Bypasser kann der Benutzer festlegen, welche Apps und Websites jederzeit von Surfshark geschützt werden müssen.

Für alles andere kann der Benutzer bekannte sichere Websites, Online-Plattformen und Dienste, die die Internetverbindung des Benutzers direkt erreichen müssen, auf eine „Whitelist“ setzen (oder freigeben) – besonders hilfreich für P2P-Filesharing.

Außerdem gibt Bypasser den Zugang zu Druckern und anderen angeschlossenen Geräten frei, wenn dies gewünscht wird. Ab Dezember 2021 ist diese Funktion nur für Windows- und Android-Benutzer verfügbar, Surfshark plant jedoch, in naher Zukunft weitere Geräte hinzuzufügen.

NoBorders-Modus

NoBorders ist eine Funktion, die es Surfshark-Benutzern ermöglicht, auf eingeschränkte Inhalte in stark zensierten Regionen wie China und Russland zuzugreifen.

Diese Funktion wird automatisch aktiviert, wenn die Surfshark-App irgendeine Art von Beschränkung in dem Netzwerk erkennt, mit dem Sie verbunden sind.

Wenn sie ausgelöst wird, bietet NoBorders eine Liste von Servern, die für die Umgehung dieser Firewalls optimiert sind. Im Moment ist die App nur für Windows, macOS, Android und iOS verfügbar.

Shadowsocks Verschlüsselter Proxy

Benutzer können ihre Smart-TVs und Spielkonsolen anschließen und einige der VPN-Funktionen auf Geräten nutzen, die nicht VPN-fähig sind, indem sie die Smart DNS-Funktion von Surfshark verwenden. Ein Smart DNS ändert den DNS-Server auf dem Gerät vom lokalen Server des Benutzers auf den VPN-Server, den der Benutzer auswählt. Dies und der günstige Preis machen Surfshark zu einer der besten Optionen für Gamer, die ihre Verbindungsgeschwindigkeit erhöhen möchten.

Insgesamt ist Surfshark ein solides VPN mit starken Funktionen, die es zu einer überzeugenden Option machen, wenn Sie auf der Suche nach einer Komplettlösung für Ihre Online-Sicherheit sind. Zugegeben, Sie sollten auch den Preis in Betracht ziehen.

Zugegeben, kostenlose VPNs sind einfach nicht so sicher wie Premium-VPNs, und man bekommt am Ende das, wofür man bezahlt – oder eben nicht. Anbieter wie Surfshark haben schnellere Verbindungen, keine Werbung und eine rundum bessere Sicherheit – so dass sich die kleine Investition für ein VPN sicherlich lohnt.

Welche Geschwindigkeiten lassen sich erreichen?

Bevor wir unsere Testergebnisse für die Surfshark-Verbindungsgeschwindigkeit mitteilen, möchten wir Ihnen kurz erläutern, wie die Zahlen bei uns zustande kommen.

Mit einer Gigabit-Ethernet-Verbindung von Deutschland aus testen wir VPNs, indem wir uns mit drei verschiedenen Standorten verbinden – Großbritannien, den USA und Hongkong.

Wir führen jeweils einen Surfshark Test an 3 verschiedenen Tagen und zu 3 verschiedenen Tageszeiten durch.

Für die Tests wird die Windows-App des Anbieters verwendet, die sich über OpenVPN über UDP verbindet.

In unseren Tests lieferte Surfshark eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 323,6 Mbit/s. Beachten Sie, dass die Geschwindigkeit von Ihrer üblichen Verbindungsgeschwindigkeit, dem Standort des VPN-Servers und der Tageszeit, zu der Sie sich verbinden, abhängen kann.

Der Anbieter bot mehr als genug Leistung, um mit Ihren HD- und 4K-Videostreaming- und Gaming-Bedürfnissen Schritt zu halten, abhängig von Ihren üblichen Verbindungsgeschwindigkeiten.

Geoblocking umgehen und Streamen mit Surfshark?

Wenn Sie wie wir sind, verbringen Sie einen Großteil Ihrer Freizeit damit, Videos von Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Sky, BBC iPlayer und anderen anzusehen. Das macht den Streaming-Zugang zu einer entscheidenden Funktion, wenn ich ein VPN in Betracht ziehe.

Ein VPN kann den Anschein erwecken, dass Sie sich in einem anderen Teil der Welt befinden, und Ihnen so Zugang zu Inhalten verschaffen, auf die Sie normalerweise nicht zugreifen können.

Mit der großen Auswahl an Servern lässt sich Geoblocking ohne Probleme umgehen

In den letzten Jahren haben Streaming-Dienste jedoch aufgrund ihrer Verträge mit Inhaltsanbietern den Zugang außerhalb bestimmter Regionen aktiv blockiert.

Wir freuen uns, berichten zu können, dass Surfshark die regionalen Sperren für Netflix erfolgreich umgangen hat und den Zugang in den USA, Frankreich, Großbritannien, Japan und anderen Ländern ermöglicht hat.

Bei Amazon Prime lief es nicht ganz so gut. Während wir über Surfshark auf Amazon Prime-Inhalte in den USA zugreifen konnte, waren die Inhalte in Großbritannien nicht verfügbar.

Bei Hulu gab es nur wenige VPN-Serverstandorte in den USA, die den Zugriff auf Hulu-Inhalte ermöglichten. Ein Standort funktionierte für ein paar Minuten, dann wurde ich von Hulu abgeschnitten.

Was die beliebte BBC iPlayer-Website angeht, so konnte Surfshark die virtuellen Straßensperren der BBC problemlos umgehen. Die Streams wurden schnell und reibungslos abgespielt.

Als ich auf die Inhalte aller vier Streaming-Dienste zugreifen konnte, begann das Video schnell zu streamen, mit nur wenigen Sekunden Pufferzeit, und wurde reibungslos abgespielt.

Fazit

Surfshark ist ein Premium-VPN mit vollem Funktionsumfang, das alles bietet, was Windows-, Mac-, Android-, iOS- oder Linux-Nutzer suchen, um ihre Privatsphäre im Internet zu gewährleisten. Es gibt zwar ein paar Nachteile, aber insgesamt ist der Dienst ziemlich umfassend.

Zu den Vorteilen von Surfshark gehören der erschwingliche Preis, die umfassende Privatsphäre und Standortmaskierung sowie die unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Verbindungen. Außerdem werden Split-Tunneling und Multi-Hop-Funktionen eingesetzt, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen. Außerdem kann Surfshark verschiedene Streaming-Plattformen wie Netflix und BBC iPlayer entsperren, hat einen eingebauten Ad-Tracker und funktioniert auch in Ländern mit Zugangsbeschränkungen wie China.

Während das monatliche Abonnement recht teuer ist, ist der längste 24-Monats-Plan von Surfshark einer der günstigsten Pläne, die wir von VPN-Anbietern gesehen haben.

Die Tatsache, dass die No-Logs-Politik von dem Branchenführer und Prüfer Cure 53 verifiziert wurde, unterstreicht die Vertrauenswürdigkeit des VPNs und spricht für seine Transparenz.

Da Online-Nutzer keine Abstriche bei der Geschwindigkeit machen wollen, vor allem nicht beim Spielen, schneidet Surfshark gut ab und verbessert sogar meine Verbindungsgeschwindigkeit auf dem Server, der meinem aktuellen Standort am nächsten ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Streaming-/Torrenting-VPN mit unbegrenzter Bandbreite und unbegrenzten Geräteverbindungen sind, ist Surfshark ein solider Kauf. Es beschäftigt über 3.200 Server in 65 Ländern und bietet verschiedene VPN-Sicherheitsprotokolle, die sicheres VPN-Hopping gewährleisten.

Martinhttps://techpill.de
Martin ist leidenschaftlicher Technikfreak und beschäftigt sich am liebsten mit Smartphones und Tablets. Am liebsten berichtet Martin über aktuelle Leaks und News rund um den Smarpthone Bereich.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x