Dienstag, November 30, 2021
Start Computer AMD hat große, eigenen RX 6000 Grafikkarten Lagerbestand

AMD hat große, eigenen RX 6000 Grafikkarten Lagerbestand

Bild: AMD

AMD plant, dass zusätzliche Grafikkarten der RX 6000 Serie im ersten Quartal 2021 verfügbar sein werden. Dies hat ein leitender Angestellter bestätigt.

Riche Corpus, Senior Director bei der Radeon Technologies Group von AMD, sprach mit BabelTechReviews (entdeckt von VideoCardz) und bestätigte dies nochmals: „Basierend auf der Resonanz auf unsere AMD Radeon RX 6800 Series und Radeon RX 6900 XT Referenzdesign-Grafikkarten, erweitern wir die Produktion, um sie so vielen Gamern wie möglich auf AMD.com zum SEP zur Verfügung zu stellen. Weitere Referenzkarten werden voraussichtlich im ersten Quartal 2021 verfügbar sein. Wir werden auch weiterhin unsere Partner bei der Entwicklung ihrer eigenen AMD Radeon RX 6000 Series Grafikkarten-Designs unterstützen.“ Wobei sich „SEP“ auf den empfohlenen Preis bezieht.

AMD hatte die Absicht, die Produktion der Grafikkarten einzudämmen. Durch Lagerprobleme und die dadurch gestiegenen Preise der Drittanbieter hat AMD entschieden, die eigene Produktion am Laufen zu halten.

Diese Entscheidung traf AMD bereits im Dezember 2020. Im Januar 2021 tauchte ein weiterer Bericht auf, in dem behauptet wurde, dass AMD seine Referenzkarten Radeon RX 6800, 6800 XT und 6900 XT im ersten Quartal zu ihren Listenpreisen auf der eigenen Website anbieten würde.

Gedämpfte Vorfreude

Es ist also gut, von AMD die Bestätigung zu bekommen, dass diese Karten in zusätzlichen Mengen im ersten Quartal „erwartet“ werden. Mit etwas Glück wird also eine erneute Verfügbarkeit ab Ende Februar vorhanden sein.

Wie lange diese Vorräte reichen werden, wenn sie zum empfohlenen Verkaufspreis angeboten werden, ist eine andere Sache. „So viele Spieler wie möglich zu beliefern“ ist ein ziemlich vages klingendes Ziel, daher bleibt es abzuwarten, welche Mengen wir mit diesen Referenzkarten in Zukunft erleben werden.

In Anbetracht dieser Vagheit und der Tatsache, dass AMD Gerüchte über die „Knappheit“ des Angebots in Bezug auf „Consumer-, PC- und Gaming-Produktlinien“ in der ersten Hälfte des Jahres 2021 gemacht hat, möchten wir uns noch nicht zu sehr freuen. Dennoch ist jeder (relativ) erschwingliche RX 6000-Vorrat eine Erleichterung.

Quellen: Im Bericht gekennzeichnet

Michaelhttp://techpill.de
Michael ist speziell der Computerbranche sehr verbunden. Er beschäftigt sich am liebsten mit Laptops, Ultrabooks und alles rund um die PC-Technik. Michael berichtet sehr gerne über kommende Technik, Trends und aktuelle Produkte.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x