Dienstag, Mai 24, 2022
StartAppleApple macht ernst in Sachen "Smart Rings"

Apple macht ernst in Sachen „Smart Rings“

Apple stellt zwar noch immer keine Eheringe her, die deinen Ehepartner ausspionieren, doch das Unternehmen forscht weiter an speziellen Einsatzmöglichkeiten von „am Finger tragbaren Eingabegeräten“.

Jetzt zeigt ein neu veröffentlichtes Patent, wie detailliert Apple seine Überlegungen zu Smart Ringen gemacht hat. In dem Patent „Finger-wearable input assembly for controlling an electronic device“ geht es nicht nur darum, wie der Finger eines Nutzers in den Ring passt, sondern auch, wofür er ihn verwenden könnte.

Das Wort „Ring“ wird in diesem Zusammenhang nur fünfmal verwendet. Der Ausdruck “ Eingabegerät“ ist fast 250 Mal enthalten.

Das liegt daran, dass sich das Patent darauf konzentriert, wie das Gerät Eingaben empfangen kann, wenn man es am Finger trägt. Außerdem ist das Gerät, das im Patent beschrieben wird, in einigen Konfigurationen weniger ein Ring als vielmehr eine Fingerspitzeneinheit mit einem geschlossenen vorderen Ende.

„Wenn eine Eingabeeinheit mit einem offenen hinteren Ende versehen ist…“, heißt es in dem Patent, „kann die Eingabeeinheit entlang einer Längsachse des tragenden Fingers eines Nutzers… zwischen einer ersten Position für die aktive funktionale Nutzung durch den Nutzer… und einer zweiten Position für die passive Aufbewahrung oder das Halten verschoben werden.“

Einige Zeichnungen in dem Patent zeigen eine Fingerspitzenvorrichtung. Bei den meisten beschriebenen Optionen befindet sich das Gerät jedoch an einer Position, „an der das hintere offene Ende den Finger des Nutzers zwischen dem zweiten und dritten Knöchel umschließt (z. B. eine Position, an der ein typischer Zierring getragen werden kann)“.

Zwar gibt es bereits Ringe, die mit physischen Tasten ausgestattet sind, aber Apple ist der Meinung, dass diese „oft ineffizient und/oder ineffektiv sind und die Möglichkeiten einschränken, mit denen ein Nutzer mit einer Eingabeeinheit interagieren kann, um bestimmte Steuersignale zu erzeugen.“

Apple schlägt daher einen Ring – oder besser gesagt eine Eingabeeinheit – vor, die sowohl mehrere Gesten als auch mehrere Finger erkennen und darauf reagieren kann.

„Als Beispiel“, so heißt es im Patent, „kann eine Eingabebaugruppe zur Steuerung eines elektronischen Geräts bereitgestellt werden, die einen ersten Finger der Hand eines Nutzers aufnimmt, der die Eingabebaugruppe trägt.“

„[Dann erkennt es] ein erstes Berührungsereignis durch einen zweiten Finger der Hand des Nutzers, wenn die Eingabebaugruppe von dem ersten Finger getragen wird“, heißt es im Patent weiter, „[und] ein zweites Berührungsereignis durch einen dritten Finger der Hand des Nutzers, wenn die Eingabebaugruppe von dem ersten Finger getragen wird.“

Mit anderen Worten: Sobald du den Ring trägst, gibt es Bedienelemente, die auf die Eingaben deiner anderen Finger reagieren. Du könntest zum Beispiel mit dem Daumen derselben Hand eine Seitentaste erreichen und antippen oder mit einem Finger deiner anderen Hand über ein Bedienelement streichen.

Martinhttps://techpill.de
Martin ist leidenschaftlicher Technikfreak und beschäftigt sich am liebsten mit Smartphones und Tablets. Am liebsten berichtet Martin über aktuelle Leaks und News rund um den Smarpthone Bereich.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x