Donnerstag, April 25, 2024
StartAppleDie farbenfrohe Zukunft der AirPods: Warum Apple einen Sinneswandel benötigt

Die farbenfrohe Zukunft der AirPods: Warum Apple einen Sinneswandel benötigt

Farbe hat in der Welt von Apple immer eine große Rolle gespielt und dieses Prinzip hat sich vom iPhone über den Mac bis hin zur Apple Watch bewährt. Obwohl das Unternehmen mit seinen lebendigen Farben überzeugt, sind die AirPods auffällig monoton gehalten. Dagegen stellen Google's Pixel Buds schon jetzt eine farbenfrohe Alternative dar und es wird erwartet, dass das Farbspektrum dieser Kopfhörer in Zukunft noch weiter anwächst. Damit Apple mit dieser farbenfrohen Konkurrenz Schritt halten kann, ist ein Umdenken unerlässlich.

Die AirPods – Sieben Jahre lang nur in Weiß

Farben sind so facettenreich und individuell wie Menschen. Manche Menschen bevorzugen ein leuchtendes Gelb, andere ein unaufdringliches Schwarz. Apple hat dies beim iPhone erkannt und bietet uns eine große Farbpalette aus sechs Farbtönen. Indes sind AirPods Nutzer seit deren Veröffentlichung im Jahr 2016 auf eine einzige Farbe beschränkt: Weiß.

Die AirPods Max – Apples hochwertige Over-Ear-Kopfhörer – beweisen jedoch, dass Coloration im Bereich Kopfhörer für das Unternehmen machbar ist. Diese werden in fünf verschiedenen Farben angeboten, während die Farbauswahl bei AirPods und AirPods Pro seit sieben Jahren konstant bei Weiß bleibt. Wer keine Vorliebe für diese Farbe hat, muss sich anderweitig umschauen.

Wettbewerber setzen auf Farbenvielfalt

Apples restriktive Farbpolitik in Bezug auf AirPods ist in der Branche nahezu einzigartig. Samsung steht beispielsweise für Farbenvielfalt und hat die Galaxy Buds 2 Pro in drei verschiedenen Farben auf den Markt gebracht. Google geht aber noch einen Schritt weiter.

Die Pixel Buds Pro sind jetzt schon in vier attraktiven Farben erhältlich: Korallenrot, Anthrazitgrau, Nebelgrau und Limonengrün. Es wird erwartet, dass Google im Zusammenhang mit der anstehenden Vorstellung des Pixel 8 die Farbauswahl noch erweitern wird. Laut eines Insiders (Quelle: X, ehemals Twitter) könnten Porzellanweiß und Himmelblau die neuen Farbtöne der Pixel Buds Pro sein.

Apple muss seine Farbpolitik bei den AirPods revidieren

Es ist nicht zu leugnen, dass Apple in Sachen Farbauswahl bei den AirPods dringend handeln muss. Der Vergleich mit der Konkurrenz, insbesondere Google, ist mittlerweile fast peinlich zu nennen. Warum dürfen Besitzer eines iPhone nicht auch farblich passende AirPods auswählen? Die Ära von CEO Tim Cook ist von vielen Faktoren geprägt, einschließlich einer entspannteren Beziehung zu den Wünschen der Kunden. Apple weiß nicht mehr alles besser, sondern bezieht die Kunden zunehmend in Entscheidungen mit ein – man denke nur an die Wiederkehr der Anschlüsse beim MacBook Pro. Genau diese Wahlmöglichkeit wird im Hinblick auf die Farbpalette der AirPods vermisst.

AirPods suchen: So findest du deine verlorenen AirPods wieder.

Martin
Martinhttps://techpill.de
Martin ist leidenschaftlicher Technikfreak und beschäftigt sich am liebsten mit Smartphones und Tablets. Am liebsten berichtet Martin über aktuelle Leaks und News rund um den Smarpthone Bereich.

AUCH INTERESSANT

- Advertisment -

Beliebt

Recent Comments