Dienstag, November 30, 2021
Start Computer AMDs Zen-4-CPUs 40% schneller als die aktuellen Prozessoren - Intel unter Zugzwang

AMDs Zen-4-CPUs 40% schneller als die aktuellen Prozessoren – Intel unter Zugzwang

Bild: AMD

Die nächste Generation von AMDs CPU-Architektur für Ryzen- und EPYC-CPUs trägt den Codenamen Zen 4. Die neue Generation könnte einen enormen Leistungszuwachs gegenüber den aktuellen Prozessoren bieten.

Ein neuer Bericht des Tech-Blogs ChipsandCheese legt nahe, dass die Zen-4-CPUs einen IPC-Sprung von 25 % bieten werden. Zudem wird eine Leistungssteigerung von 40 % gegenüber den bestehenden Zen-3-Prozessoren erwartet.

Der Bericht zeigt auf, dass Prototypen des EPYC „Genoa“ zu 29 % schneller sind als aktuelle EPYC „Milan“-CPUs. Und das obwohl sie die gleiche Anzahl an Kernen und Takten besitzen. Bei Genoa handelt es sich um AMDs Serverfamilie der nächsten Generation.

Gerüchten zufolge wird erwartet, dass die AMD Zen 4-Kern-Architektur irgendwann im Jahr 2022 auf dem 5nm-Prozessknoten von TSMC gefertigt wird.  Dabei sollen alle Kerne mit einer Geschwindigkeit von 5 GHz getaktet sein, was laut dem Artikel ein „Monster von einer CPU“ sein soll.

Natürlich gilt wie immer: Ohne genaue Bilder, Daten, Fakten oder Benchmarks handelt es sich nur um Gerüchte. Bis genauere Informationen veröffentlicht werden, können wir also nur hoffen, dass die Gerüchte stimmen oder sogar übertroffen werden. Wir hoffen, die neuen CPUs für Euch testen zu können.

Kleiner mit mehr Power

Es ist schon länger bekannt, dass AMD an der Produktion von 5nm Zen 4 CPUs arbeitet. Mit den neuen Informationen haben wir nun eine bessere Vorstellung von der Art der Leistungssteigerung, die wir von den neuen Chips sehen könnten.

Die Leistungssteigerung von 40%, sollte man den Gerüchten glauben, soll vor allem von der geringeren Transistorgröße stammen. Denn je kleiner die Transistoren, desto mehr passen auf einen Chip. Je mehr Transistoren ein Chip besitzt, desto mehr Leistung kann er hervorbringen.

Mit seinen Zen-2-Prozessoren überholte AMD Intel durch die Umstellung auf das 7-nm-Verfahren. Im Jahr 2020 gab der Rivale Intel sogar zu, dass er AMD und sein 7-nm-Verfahren nicht vor 2021 einholen würde.

Mit den kommenden Zen-4-CPUs könnte AMD Intels Prozessoren nun ein für alle Mal in den Schatten stellen.

Quellen: Im Bericht gekennzeichnet

Michaelhttp://techpill.de
Michael ist speziell der Computerbranche sehr verbunden. Er beschäftigt sich am liebsten mit Laptops, Ultrabooks und alles rund um die PC-Technik. Michael berichtet sehr gerne über kommende Technik, Trends und aktuelle Produkte.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x