Montag, August 15, 2022
StartSamsungDas kann Samsung 2021 besser machen

Das kann Samsung 2021 besser machen

Wenn es ein Unternehmen gibt, welches im Android Bereich neue Maßstäbe setzten kann, dann ist es Samsung. Zwischen hochmodernen faltbaren Geräten und der Aufrechterhaltung seiner Dominanz als größter Smartphone-Hersteller der Welt gibt es immer einen Grund, genau zu beobachten, was Samsung tut.

2020 erwies sich als ein ziemlich großes und erfolgreiches Jahr für Samsung. Das Unternehmen brachte mit der Galaxy S20- und Note 20-Serie exzellente Top-Flaggschiffe heraus, stieß mit dem Galaxy Z Flip und Z Fold 2 weiter in den faltbaren Markt vor und eroberte mit dem unerwarteten Galaxy S20 FE die Welt der günstigen Flaggschiffe im Sturm.

Das alles bedeutet aber nicht, dass Samsung ein perfektes Jahr 2020 hatte. Noch immer gibt es viele Bereiche, in denen sich das Unternehmen verbessern kann. In diesem Artikel verraten wir welche Bereiche Samsung im Jahr 2021 besser machen sollte.

1. Widerstandsfähigeres Glas für faltbare Smartphones

Samsungs Smartphones können ein stabileres Glas vertragen.

In den letzten Monaten kamen vermehrt Gerüchte auf, dass Samsung die Galaxy-Note-Familie im Jahr 2021 abschaffen wird. Zar taucht dieses Gerücht so ziemlich jedes Jahr auf, allerdings scheint diesmal auch etwas mehr an den Gerüchten dran zu sein.

Anstelle des Note wird Samsung stattdessen S Pen-Unterstützung in seinen anderen Geräten anbieten – darunter das Galaxy S21 Ultra und das Galaxy Z Fold 3. Die Idee, ein Z Fold mit dem S Pen zu bedienen, ist unglaublich spannend, aber damit das eine gute Erfahrung wird, muss Samsung einen Weg finden, die Haltbarkeit und Stärke seines Ultra Thin Glass (UTG) zu verbessern.

Das UTG, das beim Z Fold 2 verwendet wird, ist eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem Kunststoffbildschirm des ursprünglichen Galaxy Fold, aber es ist immer noch weit entfernt von der Haltbarkeit, welche man bei einem traditionellen Smartphone-Display erhält. Obwohl es sich technisch gesehen um Glas handelt, ist es sehr einfach, das Display des Z Fold 2 zu zerkratzen und zu verbeulen, wenn man nicht vorsichtig damit umgeht. Samsung legt zwar eine werkseitig installierte Schutzfolie bei, um dies zu verhindern, aber das Touch-Erlebnis wird dadurch deutlich schlechter.

Wenn Samsung erwartet, dass wir auf dem Z Fold 3 mit der harten Spitze eines S Pen zeichnen und navigieren, müssen Sie einen Weg finden, die Stärke seines UTG weiter zu verbessern. Hoffen wir, dass Samsung es schafft hier nachzubessern.

2. Einen echten Pixel 4a-Konkurrenten anbieten

Google Pixel 4 A

Einer der größten Erfolge von Samsung im Jahr 2020 war das Galaxy S20 FE.  Hier wurde dem Verbraucher ein abgespecktes S20 angeboten welches jedoch 90% der Erlebnisse des S20 liefert. Im Gegensatz zum S20 ist das S20 FE deutlich günstiger und war so für viele Verbraucher eine tolle Alternative. Allerdings ist das Samsung S 20 FE mit einem Verkaufspreis von 700 € auch nicht unbedingt ein Smartphone im unteren Preissegment. Dieser Markt wurde 2020 von Geräten wie dem Pixel 4a und dem Moto G Power dominiert, und 2021 sollte Samsung versuchen, etwas von dieser Nische für sich zu beanspruchen.

Sicher, es gab es hier Versuche mit dem Galaxy A51 und dem A71 5G, Allerdings konnte keines dieser Modelle dieselben Erfolge wie beispielsweise das Google 4a erzielen. Gerne wir würden wir von Samsung ein Budget Smartphone im Preisbereich von 300 – 400 € sehen, welches ein gutes Kamerasystem und zuverlässige Spezifikationen auf der ganzen Linie aufweisen kann. Google hat hier zwei Jahre lang mit dem Pixel 3a und 4a vorgelegt, und es ist an der Zeit für Samsung hier aufzuholen.

Dabei sollte Samsung den High End Bereich gerne wie bisher mit Topmodellen bedienen, allerdings wären preiswerte Alternativen sicher auch für Verbraucher sehr interessant.

3. Größerer Fokus auf Nachhaltigkeit

Umweltschutz Samsung

Wenn Sie die Produktveröffentlichungen von Apple und Google in den letzten Jahren verfolgt haben, haben Sie wahrscheinlich deren großen Vorstoß in Richtung mehr Nachhaltigkeit bemerkt. Viele der Komponenten im iPhone 12 werden aus recycelten Seltenen Erden hergestellt, Googles smarter Lautsprecher Nest Audio besteht zu 100 % aus recycelten Plastikflaschen, und beide Hersteller unternehmen spürbare Anstrengungen in allen Aspekten ihres Geschäfts, die darauf ausgerichtet sind, den Planeten so weit wie möglich zu schützen und möglichst umweltfreundlich zu produzieren.

Zwar hat auch Samsung hat einige Anstrengungen unternommen, um seine Produkte nachhaltiger zu gestalten, allerdings hinkt hier Samsung seinen Konkurrenten doch etwas hinterher. Mit Blick auf das Jahr 2021, in dem das Wohlergehen unseres Planeten wichtiger ist als je zuvor, Sollte Samsung unserer Meinung nach größere Anstrengungen in Richtung Umweltfreundlichkeit vorantreiben.

Angesichts seiner Dominanz im Smartphone Bereich sollte Samsung hier mit gutem Beispiel voran gehen und eben nicht dadurch auf sich aufmerksam machen, dass Umweltschutz hier eher eine untergeordnete Rolle spielt. Samsung kann hier also durchaus noch nachlegen und wir hoffen sehr, dass Samsung im kommenden Jahr an dieser Front weiter aktiv wird.

4. Curved Displays ad Acta legen

Samsung Galaxy S20 Ultra Curved

Seit einigen Jahren pflegt Samsung eine ganz besondere Beziehung zu Curved Displays. Das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra hatten alle technisch gesehen gekrümmte Displays. Allerdings war diese Krümmung sehr subtil und so konnte hier auch gleich ein „normales“ Display genutzt werden. Zwar wurden das Note 20 und das S20 FE beide mit völlig flachen Displays ausgeliefert, beim Note 20 Ultra allerdings hat sich Samsung allerdings wieder für eine Curved Variante entschieden.

Die abgerundeten Kanten des Note 20 Ultra gehören zu den Dingen, die uns am wenigsten gefallen haben und einem ansonsten großartigen Gerät einen ärgerlichen Dämpfer verpassen. Auch vielen anderen Verbrauchern passen die gebogenen Displays nicht wirklich in die Tüte und so sollte sich Samsung unserer Meinung nach im Jahre 2021 von dem Konzept der Curved Displays ein für alle Mal verabschieden.

Bisher könnte es gut sein, dass unsere Wünsche erfüllt werden, die aktuellen Leaks zum Galaxy S21 deuten auf flache Kanten für das S21, S21+ und S21 Ultra hin. Außerdem können wir wohl auch davon ausgehen, dass das Galaxy Z Fold 3 sowie das Z Flip 2 wie ihre Vorgänger mit flachen Bildschirmen ausgestattet sein werden, so dass die Chance groß sein dürfte, dass wir im Jahre 2021 keine weiteren Curved Displays vor die Nase gehalten bekommen.

5. Ein hochwertiges Chromebook, das keine 1.000 € kostet

Samsung Chromebook

Im Jahr 2018 veröffentlichte Samsung etwas namens Chromebook Plus V2. Hierbei handelte es sich um den Nachfolger des originalen Chromebook Plus aus dem Jahr 2017. Das Chromebook Plus V2 war zu dieser Zeit eines der besten Chromebooks, die man kaufen konnte und überzeugte durch eine tolle Verarbeitung, einem großen Display sowie einem günstigen Preis.

Leider haben wir seither haben wir jedoch noch keinen richtigen Nachfolger gesehen. Zwar stellte Samsung Anfang 2020 sein neues Galaxy Chromebook vor, mit einem Preis von etwa 1000€ war dieses Chromebook allerdings leider weit entfernt von dem preisgünstigen Chromebook Plus, welchem wir noch immer etwas hinterhertrauern. 2021 ist das Jahr, in dem Samsung diese Lücke endlich füllen sollte.

Aufgrund der Pandemielage in diesem Jahr und vermehrtem Homeoffice sowie Homeschooling, wird die Nachfrage nach preisgünstigen Chromebooks sicher stark steigen. Viele Menschen wünschen sich erschwingliche Alternativen zu Windows-Laptops und MacBooks und genau diese Lücke könnte Samsung mit einem passenden Chromebook schließen. Für Samsung ist es jetzt also an der Zeit, mit einem leistungsstarken, schlanken und vor allem preisgünstigen Chromebook-Angebot zurückzukommen, welches von vielen Kunden sicher gut angenommen wird.

6. Drei Jahre Update Garantie für alle Smartphones

Android Update

Wenn wir an Unternehmen denken, die schnelle und zuverlässige Updates für Android anbieten, ist Samsung normalerweise nicht eine der ersten Marken, die uns in den Sinn kommen. Zwar hat sich hier Samsung über die letzten Jahre durchaus verbessert, allerdings gibt es hier durchaus noch Optimierungsmöglichkeiten. Im August hat Samsung, zusätzlich zur Enthüllung des Note 20, versprochen, drei Jahre lang wichtige Android-Updates für viele seiner Smartphones und Tablets zu liefern.

Die aktuelle Liste der Telefone, die von dieser Garantie abgedeckt werden, ist ziemlich lang und umfasst Dinge wie die Galaxy S10- und S20-Serie, die Note 10- und Note 20-Reihe, das Galaxy A51, das Galaxy A71 und mehr. Auffällig ist jedoch, dass viele der preisgünstigen Telefone von Samsung in dieser Liste nicht aufgeführt sind. Das Drei-Jahres-Update-Versprechen gilt also offenbare nicht für alle Samsung Modelle.

Zwar hat Samsung hier Besserung gelobt, allerdings scheinen von der 3-jahes-garantie nur Mid- oder Highend Modelle profitieren zu können. Wir wünschen uns für 2021 von Samsung hier auch preisgünstigere Modelle einzubeziehen sodass die komplette Produktpalette von dieser Update-Garantie abgedeckt wird.

Martinhttps://techpill.de
Martin ist leidenschaftlicher Technikfreak und beschäftigt sich am liebsten mit Smartphones und Tablets. Am liebsten berichtet Martin über aktuelle Leaks und News rund um den Smarpthone Bereich.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x