Montag, August 15, 2022
StartComputerWindows 10X Video geleakt. So sieht die Chrome OS Alternative aus

Windows 10X Video geleakt. So sieht die Chrome OS Alternative aus

Ein fast finales Build von Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 10X ist online durchgesickert und gibt uns den bisher besten Blick auf den potenziellen Chrome OS-Konkurrenten.

Windows Central hat einen Hands-on-Walkthrough des Betriebssystems vor der erwarteten Markteinführung gepostet. Microsoft versucht mit Windows 10X eine Windows-basierte Alternative zum Google Chromebook-Imperium anzubieten.

Im geleakten Walk-Through ist deutlich zu erkennen, dass die abgespeckte, leichtere Desktop-Plattform mehr als nur eine flüchtige Ähnlichkeit mit Chrome OS besitzt. Weiter unten haben wir für Euch das Video verlinkt.

In diesem ist zu sehen, dass das Startmenü in die Mitte der Taskleiste verschoben wurde. Beim Aufrufen des Menüs erscheint eine universelle Suchleiste sowie eine Auswahl der Top-Apps und Webseiten. Live Tiles und App-Ordner gehören der Vergangenheit an. Ein Schnellzugriff ist jedoch weiterhin vorhanden und können an die Taskleiste gepinnt werden.

Laufende Apps werden in der Taskleiste angezeigt, welche beim Aufrufen und Ablegen nette visuelle Animationen bereithalten. Es gibt auch eine vereinfachte Taskleiste mit einem neuen Menü für Schnelleinstellungen ganz rechts in der Taskleiste, das Zugriff auf Audiogeräte, Benachrichtigungen, Wi-Fi-Netzwerke und mehr bietet. Auf die Mediensteuerung kann auch über die Aktionsleiste zugegriffen werden. Bei externen Geräten mit eingebauten Lautstärkewippen wird außerdem auf dem Bildschirm angezeigt, wenn die Lautstärke erhöht oder verringert wird.

Es gibt auch eine neue iPadOS-ähnliche Dateien-App, die eine ziemliche Abweichung von der Windows 10-Iteration ist. Natürlich wird alles mit OneDrive synchronisiert und Windows Central weist darauf hin, dass Windows 10X die Anmeldung mit einem Microsoft-Konto erfordert.

Das Video hebt auch hervor, dass alle Apps im Vollbildmodus laufen. Wie bei einem iPad ist es aber auch hier möglich zwei Apps gleichzeitig zu verwenden mit Hilfe eines geteilten Bildschirms. Diese Funktion wird durch ein macOS-ähnliches Touchpad-Gesten-System unterstützt.

Der Bericht weist darauf hin, dass Legacy-Desktop-Anwendungen wie Spotify zunächst nicht auf Windows 10X laufen werden, aber Benutzer werden in der Lage sein, auf die Spotify-Web-App über den Microsoft Edge-Browser zuzugreifen. Dazu muss die Web-App mit einem Lesezeichen versehen und auf den Desktop gepinnt werden, so wie man es bei einer Smartphone- oder Tablet-App tun würde.

Letztes Jahr sagte Microsoft, dass es das Windows 10X-Betriebssystem für traditionellere PC-Erfahrungen wiederverwenden würde, anstatt für Multi-Display-Geräte wie das Surface Neo. Das liegt an der Pandemie und der Notwendigkeit für Angestellte und Studenten, ihre Arbeiten im Homeoffice zu erledigen.

Im Mai sagte das Unternehmen: „Mit Windows 10X haben wir auf Flexibilität gesetzt, und diese Flexibilität hat es uns ermöglicht, unseren Fokus auf Windows 10X-Geräte mit nur einem Bildschirm zu richten, die die Leistung der Cloud nutzen, um unseren Kunden zu helfen, auf neue Weise zu arbeiten, zu lernen und zu spielen.“

Michaelhttp://techpill.de
Michael ist speziell der Computerbranche sehr verbunden. Er beschäftigt sich am liebsten mit Laptops, Ultrabooks und alles rund um die PC-Technik. Michael berichtet sehr gerne über kommende Technik, Trends und aktuelle Produkte.

AUCH INTERESSANT

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Melde dich in unserem Newsletter an und verpasse keine News

Beliebt

Aktuelle Kommentare

0
Would love your thoughts, please comment.x